Aktuelles

    09.04.2021
    Labor

    Arzneimittelforschung und -produktion in Deutschland stärken:

    Arzneimittelforschung und -produktion in Deutschland stärken: 7-Punkte-Programm durch Verband der Forschenden Arzneimittelhersteller (vfa) beschlossen „Es stellt kompakt den wichtigen Beitrag der Industrie für die Gesundheit und die Wirtschaft Deutschlands dar. Und es zeigt auf, was aus Sicht der forschenden Pharmaindustrie getan werden muss, um Arzneimittelforschung und -produktion in Deutschland zu stärken. […] Bundesregierung und Länder ergreifen zahlreiche Maßnahmen, um Auswirkungen der COVID-19-Pandemie gegenwärtig bestmöglich zu bewältigen. […] Jetzt besteht die historische Chance, gezielt zukunftsfähige Strukturen wie Klimaschutz, Digitalisierung sowie Arzneimittelforschung und -produktion in Deutschland voranzutreiben. Jetzt müssen die Weichen für eine zukunftsorientierte Gesellschaft und eine nachhaltige Wirtschaft gestellt werden. […] Zwar sind Forschung und Produktion von modernen Arzneimitteln im Jahr 2020 noch immer oftmals „made in Germany“ und bringen Deutschland momentan noch gut durch die Krise, doch bereits seit einigen Jahren zeigt sich ein gefährlicher Trend: die einstige Apotheke der Welt verliert immer mehr an Boden gegenüber anderen Ländern, insbesondere an die USA und Asien. Die klinische Forschung sowie die besonders zukunftsträchtige Biotech-Produktion finden zunehmend dort statt, wenngleich wir auf die aktuellen Erfolge aus Deutschland in der Impfstoffentwicklung stolz sind. […] Neuinvestitionen insbesondere in neuartige Therapien wie Gen- und Zelltherapie finden fast ausschließlich in den USA und Asien statt. Parallel zu der schleichenden Verlagerung der Forschung und Produktion zeichnet sich immer mehr eine protektionistische Handelspolitik einiger Länder ab. Auch die bisher noch stabilen Lieferketten geraten dadurch immer mehr ins Schwanken. Gehen diese Trends ungebremst weiter, gibt Deutschland ein großes Stück gesundheitliche und wirtschaftliche Zukunft auf. Jetzt ist die Zeit, entscheidende Weichen zu stellen. Jetzt muss eine moderne Industriepolitik betrieben werden. Für mehr Arzneimittelforschung und -produktion in Deutschland und mit verlässlichen internationalen Partnern.

    08.04.2021
    Pflege Quelle Cdu Dominik Butzmann Jpg

    Rehabilitation: Pflegekonzept ebnet Weg nach Hause

    Rehabilitation: Pflegekonzept ebnet Weg nach Hause Muskelaufbautraining, Treppensteigen, Hochbeete bepflanzen: Im Haus Ruhrgarten enthält der Pflegealltag Reha-Elemente. So erhöhen sich für Menschen nach einem Klinikaufenthalt in der Kurzzeitpflege die Chancen, nach Hause zurückzukehren. Nach mehreren Krankenhausaufenthalten aufgrund von Herzproblemen und Komplikationen, wie einer Gürtelrose, war Herbert Hanser „ganz schön am Boden“, wie er sagt. Mit Pflegegrad vier kam der Rentner ins Haus Ruhrgarten, ein Heim der Evangelischen Altenhilfe in Mülheim an der Ruhr. Dieses konnte er dank des Konzepts der therapeutischen Pflege mit rehabilitativen Anteilen nach sieben Monaten wieder verlassen. „Ich habe nicht geglaubt, dass er nochmal auf die Beine kommt,“ erzählt seine Lebensgefährtin Renate Tausendfreund in einem Filmbericht der AOK Rheinland/Hamburg. Die Kasse unterstützt den neuartigen Pflegeansatz. In der Senioreneinrichtung sei er wieder richtig fit gemacht worden, berichtet Tausendfreund. Nun könne Hanser sogar zu Hause mit dem Stock gehen.

    08.04.2021
    Ländlicher_Raum_Getreide

    Endlich Gewissheit: 122 Millionen Euro für LEADER in Sachsen

    Endlich Gewissheit: 122 Millionen Euro für LEADER in Sachsen LEADER-Gebiete erhalten neue Mittel für 2021 und 2022 Die 30 sächsischen LEADER-Gebiete können ihre Strategien weiter umsetzen. Dafür werden sie im Übergang der europäischen Förderperioden für die Jahre 2021 und 2022 insgesamt 122 Millionen Euro erhalten. Über die einzelnen geplanten Budgets hatte das Staatsministerium für Regionalentwicklung die LEADER-Gebiete Mitte Februar 2021 vorab informiert.

    07.04.2021
    Geldscheine

    Reform des kommunalen Finanzausgleichs im Landtag beschlossen

    Reform des kommunalen Finanzausgleichs im Landtag beschlossen Finanzielle Sicherheit für die Kommunen in 2021 und 2022 Der Sächsische Landtag hat heute das Dritte Gesetz zu den Finanzbeziehungen zwischen dem Freistaat Sachsen und seinen Kommunen (SächsFAG) und damit die Ausgestaltung des kommunalen Finanzausgleichs für Jahre 2021 und 2022 beschlossen. Die Staatsregierung hatte den Entwurf im November 2020 in den Landtag eingebracht.

    07.04.2021
    Wald 1 Jpg

    1,5 Bäume für jeden Sachsen

    1,5 Bäume für jeden Sachsen Sachsenforst pflanzt sechs Millionen Bäume für einen gesunden Staatswald Sachsenforst pflanzt in diesem Jahr sechs Millionen Bäume im sächsischen Staatswald (rund 39 % der Waldfläche in Sachsen). Die Pflanzarbeiten sind derzeit im vollen Gang und dauern je nach Region noch bis Mitte Mai an. Danach werden die Arbeiten in den Herbstmonaten fortgesetzt. Gepflanzt werden 33 verschiedene Baum- und Straucharten. Vor allem Laubbäume wie Buchen und Eichen (ca. 75 %), aber auch Nadelbäume – allen voran die zukunftsträchtige Weiß-Tanne – bilden die Wälder von morgen. Naturverjüngung und Saat ergänzen die erheblichen Anstrengungen von Sachsenforst, die durch den Klimawandel gebeutelten Staatswälder wieder zu bewalden und den notwendigen Waldumbau zu forcieren. Dafür investiert der Freistaat Sachsen in diesem Jahr rund 16 Millionen Euro.

    06.04.2021
    Corona

    Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verabschiedet

    Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verabschiedet Nach den Beschlüssen der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin vom 22. März hat das Kabinett die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung angepasst. Die neue Verordnung gilt vom 1. April bis Ablauf des 18. April 2021.

    06.04.2021
    Solaranlage 2

    Öko-Aktionswochen bieten Bio-Betrieben Plattform, sich zu präsentieren

    Öko-Aktionswochen bieten Bio-Betrieben Plattform, sich zu präsentieren Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft plant für den Zeitraum vom 3. September bis zum 3. Oktober 2021 die ersten sächsischen Öko-Aktionswochen. Damit soll Betrieben des Öko-Landbaus und der Verarbeitung von Öko-Lebensmitteln eine Plattform geboten werden, sich zu präsentieren. Im Rahmen der Förderrichtlinie Absatzförderung (AbsLE/2019) ist es möglich, Unternehmen der sächsischen Landwirtschaft mit angeschlossener Direktvermarktung bei Produktpräsentationen, Ausstellungen, Märkte (darunter fallen auch Hoffeste) zu unterstützen. Interessierte Betriebe werden gebeten, sich bis zum 30.06.2021 unter bio-regio@smul.sachsen.de (Stichwort: Öko-Aktionswochen) anzumelden. Über diese Mailadresse sind auch weitere Informationen zu den Öko-Aktionswochen erhältlich.

    02.04.2021
    Museum

    Sachsen fördert nichtstaatliche Museen mit über 1,9 Millionen Euro in 2020

    Großenhain, Meißen: Sachsen fördert nichtstaatliche Museen mit über 1,9 Millionen Euro in 2020 Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hat im Jahr 2020 insgesamt rund 1.926.000 Euro für nichtstaatliche Museen zur Verfügung gestellt und damit 112 museale Projekte unterstützt. Grundlage dafür ist die Förderrichtlinie Kunst und Kultur. Neben 21 Projekten im Bereich des Digitalen Sammlungsmanagements wurden 67 Projekte mit rund 1.095.300 Euro in den Bereichen Restaurierung/Konservierung, Publikationen, Ausstellen und Vermitteln sowie zu Ankäufen von bedeutendem Museumsgut gefördert. 11 Projekte mit einem Fördervolumen von 328.000 Euro erhielten im Bereich Inklusion und Teilhabe nach der UN-Behindertenrechtskonvention sowie 13 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 260.200 Euro im Bereich der Sicherung der Künstlernachlässe Unterstützung.