Aktuelles

    20.06.2021
    Kirche

    Losung für Sonntag

    3. Sonntag nach Trinitatis

    16.06.2021
    Blutdruck

    Fachkliniken für Geriatrie Radeburg und Uniklinikum Dresden bieten Post-Covid-Versorgung an

    Fachkliniken für Geriatrie Radeburg und Uniklinikum Dresden bieten Post-Covid-Versorgung an Die Lage in den sächsischen Krankenhäusern mit Covid-19-Patienten entspannt sich zunehmend. Leider steigt jedoch die Zahl derer, die sich mit Post-Covid-Symptomen behandeln lassen müssen. Zu den Spätfolgen gehören unter anderem kognitive Langzeitfolgen, neurologische Schäden, Schädigungen des Herz- und Kreislaufsystems und Veränderungen der Lungen aber auch eine Muskelschwäche. Dies betrifft leider alle Altersgruppen. Bei Senioren kommt die erhöhte Sturzgefahr noch hinzu. Die Wahrscheinlichkeit am Post-Covid-Syndrom zu erkranken ist in dieser Altersgruppe zudem stark erhöht. Der Anteil älterer Patienten und Patientinnen die aufgrund einer Sars-CoV-2-Infektion bisher stationär behandelt werden mussten, ist überdurchschnittlich hoch. 72 Prozent der Erkrankten sind über 60 Jahre und 32 Prozent sind sogar über 80 Jahre alt. Die Fachkliniken für Geriatrie Radeburg als Zentrum für Altersmedizin des Freistaats Sachsen und das Dresdner Uniklinikum bieten ab sofort die erste integrierte Post-Covid-Versorgung für ältere Menschen in Sachsen an. Diese decken das komplette Behandlungsspektrum von der stationären Akutgeriatrie über Rehabilitationsmaßnahmen bis zur Tagesklinik ab. „Gerade die tagesklinische Versorgung ist ein Novum, denn hier können die älteren Menschen werktags die Vorzüge eines hochqualifizierten Therapieteams mit dem Schlafen in den eigenen vier Wänden verbinden“, sagt Prof. Lorenz Hofbauer, Ärztlicher Direktor der Fachkliniken Radeburg und Direktor des Interdisziplinären Zentrums für Gesundes Altern am Universitätsklinikum Dresden.

    13.06.2021
    Kirche

    Losung für Sonntag

    2. Sonntag nach Trinitatis

    11.06.2021
    Tourismus 2

    Antragsstart für Förderung Tourismus und Modellprojekte

    Antragsstart für Förderung Tourismus und Modellprojekte Seit 28. Mai können bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) Fördermittelanträge für den Restart im Tourismus gestellt werden. Konkret gefördert werden mit der Richtlinie die wissenschaftliche Begleitung von Modellvorhaben sowie Maßnahmen zum Erhalt von touristischen Einrichtungen nach coronabedingtem Betriebsausfall im laufenden Jahr 2021 oder zur Vorbereitung der kommenden Saison. Dafür stellt der Freistaat 2 Millionen Euro bereit. Gefördert werden mit der Richtlinie kleine und mittlere Unternehmen, kommunale Unternehmen, Vereine und Kommunen, sofern sie verantwortliche Koordinatoren eines Modellprojekts sind.

    10.06.2021
    Arzt Cdu Tobias Koch

    Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum sichern

    Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum sichern Gesetz zur Landarztquote wird in den Landtag eingebracht Die Sächsische Staatsregierung bringt das Gesetz zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in ländlichen und anderen Bedarfsgebieten im Freistaat Sachsen in den Landtag ein. Darauf hat sich das Kabinett heute verständigt. Ziel des Gesetzes ist die Einführung einer sog. Landarztquote. Mit dieser soll künftig im Freistaat Sachsen ein Sonderkontingent von jährlich bis zu 50 Studienplätzen für Humanmedizin bereitgestellt werden. Die Vergabe der Plätze ist an die Verpflichtung geknüpft, nach Abschluss der fachärztlichen Ausbildung für mindestens zehn Jahre als Hausärztin oder Hausarzt in unterversorgten oder von der Unterversorgung bedrohten Gebieten im ländlichen Raum tätig zu sein. Auf diesem Weg sollen junge Medizinerinnen und Mediziner mit Begeisterung für den hausärztlichen Beruf und Interesse am Leben auf dem Land dazu beitragen, die ärztliche Versorgung in diesen Gebieten zu stärken und langfristig sicherzustellen. Die Bewerber und Bewerberinnen sollen in einem strukturierten zweistufigen Verfahren ausgewählt werden. Studien- und Berufseignung werden über die in der Hochschulzugangsberechtigung ausgewiesenen Durchschnittsnote, dem Studieneignungstest, Berufsausbildung und Freiwilligendienst ermittelt. Neben der intellektuellen Studieneignung der Bewerber:innen sollen fachspezifische Erfahrungen in nicht-ärztlichen Gesundheitsberufen und sozialkommunikative Kompetenzen Berücksichtigung finden. Die Orientierung an Bedürfnissen der Patienten und Patientinnen in Verbindung mit Empathie und Sozialkompetenz sind wichtige Schlüsselfaktoren des ärztlichen Berufs.

    09.06.2021
    Zusammenhalt 1

    Mit fünf Anträgen erfolgreich: 49 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für sächsische Forschungsvorhaben

    Mit fünf Anträgen erfolgreich: 49 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für sächsische Forschungsvorhaben Wie können die einzigartigen Eigenschaften des Wasserstoffs auf bisher unerforschte Weise nutzbar gemacht werden? Wie können Gebäude durch die Applikation von flächigen, dünnschichtigen Verstärkungen deutlich widerstandsfähiger gemacht werden? Welche verbesserten Therapien von Typ-1- und Typ-2-Diabetes sind möglich? Wie können Erkrankungen der Nebenniere geheilt werden? Wie entsteht Adipositas? Um diesen Fragen nachzugehen, fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fünf Forschungsvorhaben sächsischer Universitäten gemeinsam mit ihren Partnern an anderen Hochschulen und in außeruniversitären Forschungseinrichtungen in den nächsten 4,5 bzw. 4 Jahren mit mehr als 49 Mio. €. Erfolgreich in der jüngsten Auswahlrunde der DFG waren zwei Sonderforschungsbereiche und drei Graduiertenkollegs.

    08.06.2021
    Sanea Logo

    Sächsische Energieagentur bietet Schulen die Möglichkeit CO2-Messgeräte kostenfrei auszuleihen

    Sächsische Energieagentur bietet Schulen die Möglichkeit CO2-Messgeräte kostenfrei auszuleihen Sächsische Schulen haben nun die Möglichkeit bei der SAENA kostenfrei CO2-Messgeräte auszuleihen. Mittels zwei Experimentieraufgaben, einmal zum richtigen Lüften und einmal zur Raumtemperatur, sollen die Schüler und Lehrenden ein Gefühl entwickeln, wann das Klassenzimmer durchgelüftet werden sollte. Mittlerweile haben alle verstanden, wie wichtig das Lüften von Räumen ist. Dabei hat jedoch jeder Mensch ein anderes Empfinden wann und wie oft gelüftet werden sollte. In Gebäuden, in denen der Mensch ca. 80% seiner Zeit verbringt, kann es daran mangeln ausreichend Luft in guter Qualität zur Verfügung zu haben. Durch Lüftung wird »frische« Luft zur Verfügung gestellt und so eine gute Luftqualität im Gebäude garantiert. Gleichzeitig erfüllt Lüften auch noch andere wichtige Zwecke, wie den Abtransport von belasteter Raumluft und Bauwerksfeuchte oder der Reduktion von Schad- und Geruchsstoffgehalts in der Raumluft. Wir bieten unseren sächsischen Schulen daher die Ausleihe eines Messkoffers mit fünf CO2-Messgeräten zum Experimentieren an. Die Schüler sind gemeinsam mit ihren Lehrern dazu eingeladen, die Geräte über einige Woche einzusetzen und ein Gefühl dafür zu bekommen bzw. zu lernen wie richtiges Lüften geht. Neben den Messgeräten informiert die SAENA auch in ihren beiden Informationsbroschüren Wohnungslüftung und Energieeffizienz von Lüftungsanlagen in Verwaltungsgebäuden über das richtige Lüftungsverhalten. Weitere Informationen finden Sie hier: www.saena.de/Schulenergieprojekte Schauen Sie auch gern auf unserer Schulplattform www.unterrichtsmodule-energie.de vorbei. Dort können weiterführende Schulen Unterrichtsmodule zum Thema "Erneuerbare Energien" kostenfrei buchen, aber auch unsere Monatsaufgaben und Rätsel zu den Themen Energie und Energieeffizienz finden.

    07.06.2021
    Screenshot 20210606 171714 Drive

    Sächsischer Gründerinnenpreis 2021

    Sächsischer Gründerinnenpreis 2021 Eröffnung der Bewerbungsphase!  Jährlich vergibt das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung den Sächsischen Gründerinnenpreis an zwei herausragende Unternehmerinnen. Auch in diesem Jahr wollen wir mit dem Preis die mutigsten und innovativsten Unternehmerinnen im Freistaat Sachsen auszeichnen. Für alle Interessierten besteht nunmehr ab dem 1. Juni 2021 bis zum 13. Juli 2021 die Möglichkeit, sich auf den Sächsischen Gründerinnenpreis 2021 zu bewerben. Die Bewerbungen können direkt auf der Webseite www.gruenderinnenpreis.sachsen.de vorgenommen werden. Die Teilnahmebedingungen können ebenfalls der Webseite entnommen werden. Falls Sie selbst als engagierte Unternehmerin im Freistaat Sachsen tätig sind, freuen wir uns sehr über den Eingang Ihrer Bewerbung. Sollten Sie in Ihrem Umfeld Unternehmerinnen kennen, so zögern Sie nicht, diese über die Möglichkeit zur Teilnahme an unserem Wettbewerb zu informieren.

    06.06.2021
    Kirche

    Losung für Sonntag

    1. Sonntag nach Trinitatis